Begeisterung, die mitreißt

Kinder lernen in Interaktion mit anderen. Bringt jemand ein Thema mit Begeisterung ein, wirkt das ansteckend und überträgt sich auf alle. Wie spannend Naturwissenschaften sind, können am besten die Menschen vermitteln, die selbst davon fasziniert sind. Deshalb möchten wir QuereinsteigerInnen mit naturwissenschaftlichem Hintergrund in Kitas und -Schulen holen, die praktisches Wissen mitbringen und Freude an MINT-Themen vermitteln. Dazu gehören beispielsweise Ingenieure, Physikerinnen und Biologen, aber auch Schreiner, Maurer und Landschaftsarchitektinnen, die in den Einrichtungen fest angestellt werden. Sie werden konsequent pädagogisch weitergebildet und bis zur Anerkennung als Erzieherin bzw. Erzieher qualifiziert. Ein zusätzliches, intensives Coaching durch eine erfahrene MINT-Verantwortliche unterstützt sie bei der praktischen Arbeit in den Kitas. In regelmäßigen, moderierten Qualitätswerkstätten erhalten die MINT-Experten die Gelegenheit, sich über ihre Erfahrungen und Best-Practice-Beispiele auszutauschen und sich gegenseitig im neuen Umfeld zu unterstützen.

Parallel dazu werden interessierte Erzieherinnen und Erzieher im Rahmen einer Kooperation mit der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ naturwissenschaftlich fortgebildet.

In den Projekt-Kitas arbeiten damit MINT-Experten und klassische Pädagogen in multiprofessionellen Teams Hand in Hand zusammen. Dieser innovative Ansatz gewährleistet, dass MINT-Förderung zum festen Bestandteil im Leben der Kinder wird.

element-i-Bildungsstiftung MINT Begeisterung