So war der 1. Kinder-Kunst-Tag Baden-Württemberg am 12. Mai 2016

Beim 1. Kinder-Kunst-Tag Baden-Württemberg am 12. Mai besuchten 450 Kita-Kinder aus insgesamt 40 Kindertagesstätten Kultureinrichtungen in Stuttgart, Karlsruhe und Schwetzingen. Die element-i Bildungsstiftung rief den landesweiten Aktionstag ins Leben, der Kita-Kinder für Kunst und Kultur begeistern will. 17 Kulturinstitutionen waren 2016 im ersten Jahr bereits dabei.

Kita-Kinder erleben Kunst und Kultur

Musikalische Kostproben von Profis

Die musikalischen Angebote kamen von der Stuttgarter Musikschule, dem Radiosinfonieorchester des SWR und den Stuttgarter Philharmonikern. Kleine Konzerte in feinen Besetzungen und Instrumentenvorstellungen gaben kindgerechte Kostproben, die vor allem eines machen sollten: Lust auf mehr. Gleich 50 Kinder waren in der Stuttgarter Musikschule eingeladen, der Bläser- und Streicherklasse einen Besuch abzustatten und neben geläufigeren Instrumenten wie Kontrabass und Blockflöte auch exotischere wie Harfe oder Tuba aus der Nähe zu sehen und klingen zu hören.

Museen für Kinder

Museen wie das ZKM in Karlsruhe, die Staatsgalerie Stuttgart, das Kunstmuseum und das Lindenmuseum luden ein, von ihren museumspädagogischen Angeboten für Vorschulkinder zu profitieren. "Wir wollen Kindern zeigen, wie spannend Kunst sein kann!", so Anke Bächle, Museumspädagogin an der Staatsgalerie Stuttgart. „Seit vielen Jahren gibt es bei uns ein vielseitiges und spannendes Führungsprogramm für Kinder ab vier Jahren, bei dem Fragen und Sichtweisen von jungen Besuchern im Mittelpunkt stehen.“ Für die Pädagogin des element-i Kinderhauses, die mit ihren Vorschulkindern das Lindenmuseum besuchte, war die Erzählführung durch das Land Afghanistan der Orientabteilung des Lindenmuseums eine tolle Ergänzung zu dem Thema „Vielfalt“, mit dem sich ihre Gruppe gerade im Kitaalltag beschäftigte.

Kreativität mit Farbe, Holz und Licht

Selbst kreativ werden durften die Kinder auch in den Werkstätten des museumspädagogischen Dienstes der Stadt Stuttgart, beim Treffpunkt Kinder der Volkshochschule und in der Kindermalwerkstatt Kind und Kunst e.V. in Karlsruhe. Hier wurden verschiedene künstlerische Techniken ausprobiert, mit Holz gearbeitet, gemalt und gedruckt. Dass Kunst mitunter auch Grenzen und Konventionen überschreitet, haben die Kinder im ZKM erlebt: In dem Workshop Light-Graffity-Flash durften die Gäste mit Taschenlampen und I-Pads Worte, Figuren und Formen in den dunklen Raum zeichnen und fotografisch ins Bild bannen.

Theater und Literatur erleben und begreifen

Besonders spannend war es für die Kita-Kinder dort, wo man sonst nicht hin darf. Das Staatstheater gewährte Einblicke in die Maske, den Malsaal, in die Kostümschneiderei und natürlich auch in das beeindruckende Große Haus mit seinem prächtigen Deckengemälde und den schwindelerregenden Rängen. Die kleinen Besucherinnen und Besucher durften zudem in extra in ihrer Größe bereit gelegte Kostüme schlüpfen. Theater für Vorschulkinder gab es in Karlsruhe im marotte Figurentheater, beim Jungen Ensemble Stuttgart und im Kindertheater Kruschteltunnel. Das Hinterhoftheater in der lärmenden Hohenheimer Straße, das auch für die Eltern eine echte Entdeckung sein könnte, lud im Anschluss an das Stück „An der Arche um acht“ von Ulrich Hub die Kinder dazu ein, selbst in Rollen zu schlüpfen und sich das Theater als Ort zu erobern. Eine Vorlesestunde mit den Paten der Stuttgarter Stadtbibliothek entführte die Kinder in fremde Welten und macht Lust auf noch mehr spannende Geschichten, fantastische Märchen und lustige Gedichte.


Impressionen vom 1. Kinder-Kunst-Tag 2016


Wir danken all unseren Partnern für die Beteiligung am 1. Kinder-Kunst-Tag!

 

 

 
 

Ihre Ansprechpartnerin

Denise Meyer

Projekt-Koordinatorin
0711 656960-36

Nächster Kinder-Kunst-Tag:
14. Mai 2019



Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg.