Genuss mit Sinn - Benefizessen zum 10-jährigen Jubiläum

acatech Vizepräsident Thomas Weber: „Technik-Begeisterung von Kindern besser fördern!”

Beim Benefizdinner der element-i Bildungsstiftung im Marmorsaal des Weißenburgparks fordert der Spezialist für Maschinenbau und Produktionstechnik Prof. Dr.-Ing. Thomas Weber: „Das Ländle muss Entwicklungszentrum bleiben.“ Um gegenwärtige Herausforderungen wie den Klimawandel zu meistern, bräuchten wir MINT-Expertise, sagt das frühere Daimler-Vorstandsmitglied vor Gästen aus der Wirtschaft, der Politik und dem Bildungssektor.

 

MINT steht für die Fachbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. „Hier haben wir ein Nachwuchsproblem“, erklärt Weber, der heute Vizepräsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) ist. Diese berät Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen und technologiepolitischen Zukunftsfragen. Kinder seien begeistert für Technik, man müsse aber früher anfangen mit der Förderung. Auch Mädchen müssten darin bestärkt und deren Offenheit zu MINT-Themen aufrechterhalten werden. In Deutschland beobachtet Weber eine gewisse Technikfeindlichkeit, auch im aktuellen Bundestagswahlkampf fehlten ihm die Innovationsthemen.

Forscherdrang: Die element-i Bildungsstiftung, die dieses Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiert, legt einen ihrer Schwerpunkte auf dieses Thema. „Mit Projekten wie dem Tüftler- und ForscherInnentag, bei dem schon Kita-Kinder einen Blick in Unternehmen werfen, wecken wir bei ihnen schon früh Interesse für Naturwissenschaften“, erklärt die Initiatorin der Stiftung, Waltraud Weegmann. Auf Kunst und Kultur sowie auf Verantwortung und Soziales liegen die weiteren Schwerpunkte der Stiftung. „Es geht um die Chancen aller Kinder und deren Potentiale“, so Weegmann.

Entlockt hat Weber und Weegmann die Aussagen Dr. Matthias Kleinert, ehemaliger Staatssekretär in Baden-Württemberg und Daimler-Manager, der Beiratsvorsitzender der Stiftung ist, und der durch den Abend führte. Kulinarisch verwöhnt wurden die Gäste mit einem Vier-Gänge-Menü, gekocht von den Köchen aus den element-i Kinderhäusern. Die Gesangseinlage der Sopranistin Gudrun Kohlruss und des Pianisten Andreas Kerstens rundete den Abend ab.


Ihre Ansprechpartnerin

Antonia Pache
Fundraising und Projektkoordination
+49 (0) 711 656960-35
E-Mail