6. Kinder-Kunst-Tag Baden-Württemberg am 10. Mai 2022

Kinder-Kunst-Tag 2022 | So groß wie noch nie

Welch Comeback: Nachdem der Kinder-Kunst-Tag in den letzten beiden Jahren nur in kleiner Form bzw. gar nicht stattfinden konnte, freuen wir uns umso mehr, dass er dieses Jahr so viele Kooperationspartner*innen und Kommunen umfasste wie noch nie: 1.200 Kinder schnupperten in 30 Städten die Luft von 62 Kunst- und Kultureinrichtungen. Viele der teilnehmenden Kitas meldeten uns zurück, wie sehr sie sich darüber freuen, dass es endlich wieder kreative Angebote gibt und nahmen diese sehr gern wahr.

Die Zusammensetzung des Programms unterscheidet sich von Jahr zu Jahr – je nachdem welche Einrichtungen mit welchen Themen mitmachen. 2022 stand der Aktionstag stark im Zeichen des Tanzes: Rund ein Drittel der Angebote galten diesem. Aber auch Museen, Archive, Theater und Opern, Chöre und Kunstschulen öffneten ihre Tore neben vielen anderen.

Hip Hop im Tanzkraftwerk

Im Tanzkraftwerk in Stuttgart-Süd steht mittags eine Kindergruppe aus der Evangelischen Kita Rosenberg auf der Matte. Die 13 Vorschüler*innen können sich auf eine exklusive Hip-Hop-Stunde bei Tanzlehrerin Bauni freuen. Nach einige Aufwärmübungen wird es ernst: Bauni möchte mit den Kindern eine kleine Choreografie einstudieren. Jetzt ist volle Konzentration gefragt. Es ist gar nicht so einfach, die Bewegungen der Lehrerin nachzumachen. Manche Kinder versuchen sie möglichst exakt zu kopieren. Anderen, wie Joshua, reicht eine grobe Annäherung. Dafür meldet er sich sofort mit der korrekten Antwort, wenn die Tanzlehrerin die Bezeichnung der einzelnen Schritte abfragt: „V-Schritt“, kommt es wie aus der Pistole geschossen, oder „Happy Feet“. Die Stunde endet mit einigen Bewegungsspielen, bei denen alle viel Spaß haben, bevor sie – recht geschafft – nach Hause gehen.

Ballett im Rytmiko

In der Tanz- und Ballettschule Rytmiko in Stuttgart-Vaihingen sind elf Kinder aus dem element-i Kinderhaus Forscherzwerge in Stuttgart-Büsnau eingetroffen. Ihre Ballettlehrerin Scarlett öffnet ihnen die Tür zum Ballettsaal. Zum Aufwärmen verwandeln sich die Kinder – und ihre Erzieherinnen – in flatternde Schmetterlinge, schleichende Katzen, tippelnde Mäuse oder stampfende Elefanten. Später lernen sie die Ballettfinger kennen (Daumen und Mittelfinger aneinander) und balancieren über ein imaginäres Seil quer durch den Raum. Es ist faszinierend zu sehen, wie sich die Persönlichkeit der Kinder in ihren Bewegungen ausdrückt: Während der eine auf Zehenspitzen über das „Seil“ tänzelt, setzt die andere hochkonzentriert einen Fuß auf gerader Linie direkt vor den Nächsten. Am Ende der Stunde ist nicht nur den Kindern die Anstrengung anzusehen. Auch die Erzieherin sagt: „Das war ganz schön sportlich.“

„Seltsame Dinge“ im Literaturmuseum Marbach

Ganz andere Erfahrungen machen Kinder aus dem Südstern-Kindergarten im Literaturmuseum Marbach. Dort gibt es ungewöhnliche Ausstellungsgegenstände. Die Literaturvermittlerinnen Verena Staack und Katharina J. Schneider führen die Kinder durch die Räume: „Wer findet Stachelschweinborsten?“, fragen sie. „Und was machen die im Museum?“ Die Antwort: Für den Schriftsteller Robert Gernhardt waren sie Glücksbringer. Er hatte sie zusammen mit seiner Frau in der Toskana gefunden. „Und was ist wohl das Rote dort in einer Vitrine?“, lautet eine weitere Frage. „Ein Kopfhörer? Eine Krawatte?“, raten die Kinder. Richtig ist: Das rote Tuch gehörte dem Dichter Friedrich Schiller, und er legte es sich um den Schädel, um Kopfschmerzen zu lindern. Außerdem bestaunen die Kinder die Tintenklecksbilder (Klecksografien) von Justinus Kerner, die Hexen und Teufeln ähneln. Im Werkraum malen sie anschließend große Buchstaben, die sie zu Figuren weiterentwickeln.

Sitzkissenkonzert in der Jungen Oper (JOiN)

Die Kinder, die die Junge Oper im Nord besuchen, erleben ein spannendes Dschungelabenteuer. “Roarr” knurrt das Fagott beim interaktiven Sitzkissenkonzert mit Mitgliedern des Staatsorchesters Stuttgarts. Das Tigergebrüll ist eindeutig zu erkennen. “Krass” tönt es aus der Kindergruppe, alle kichern fröhlich gegruselt. Das Konzert dreht sich um einen griesgrämigen Tiger, der sich für den König des Dschungels hält. Passend zur Geschichte haben die Kinder vorab mit der Kunsthandwerkerin Nicole Baumann kleine Instrumente gebastelt. Wenn nun die Papageien im Kulissendschungel aufgeregt davon flattern, rascheln die Kindern mit ihren Papierpalmen. Nach der spannenden Geschichte dürfen die Kinder die Instrumente der beiden Darstellerinnen näher kennenlernen: Oboe und Fagott. Abschließend wir noch einmal gebastelt: natürlich Dschungeltiere. Die Junge Oper ist langjährige Partnerin des Kinder-Kunst-Tages aus Überzeugung. “Kulturelle Bildung ist ein großer Baustein gesellschaftlicher Teilhabe. Kinder haben das Recht, an Kultur und Kunst teilzunehmen, um Teil unserer wertebasierten Gesellschaft zu werden”, sagt Elena Tzavara, künstlerische Leitung des JOiN.

Zugänge zu unterschiedlichen Kunstformen

Sicherlich liefern die Kinder-Kunst-Tags-Besuche in nächster Zeit noch einigen Gesprächsstoff in den Kindertagesstätten. Vielleicht ergeben sich sogar Projekte, die daran anknüpfen. Außerdem tragen die Kinder ihre Erfahrungen in ihre Familien und regen dort eventuell dazu an, Angebote weiter zu nutzen. Stiftungsreferentin Meike Betz-Seelhammer sagt: „Der Kinder-Kunst-Tag eröffnet Kindern und Familien Zugänge zu Kunst- und Kulturorganisationen. Die Jungen und Mädchen lernen unterschiedliche Kunstformen kennen und erleben Kunstgenuss. Außerdem kann der Aktionstag dazu beitragen, dass Kinder neue künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten für sich entdecken und weiterverfolgen.“

Namhafte Unterstützer des Aktionstags

Die baden-württembergische Ministerin für Kultus, Jugend und Sport Theresa Schopper übernimmt 2022 die Schirmherrschaft des Aktionstags.

Daneben befürwortet und unterstützt der Stuttgarter Bürgermeister Dr. Fabian Mayer den Kinder-Kunst-Tag: „Gemeinsam Kunst und Kultur zu erleben wissen wir in diesen Zeiten ganz besonders zu schätzen. Vor allem Kindern jene Momente der unmittelbaren Begegnung zu ermöglichen ist mir ein Anliegen. Schließlich trägt die frühe Kulturelle Bildung maßgeblich bei zur persönlichen Entwicklung von Kindern hin zu kulturbegeisterten Jugendlichen. Als Kulturbürgermeister freue ich mich deshalb sehr, dass die element-i Bildungsstiftung in diesem Jahr weider den Kinder-Kunst-Tag veranstaltet und damit für Kindergartenkinder Zugänge zu Kunst und Kultur an verschiedenen Orten – auch in Stuttgart – schafft. “

Auch die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank fördert und unterstützt die Initiative.

Wir danken all unseren Partner*innen für die Beteiligung am 6. Kinder-Kunst-Tag!

ADTV Tanzschule Desweemèr Aulendorf

ADTV Tanzschule Desweemèr Biberach

ADTV Tanzschule Desweemèr Friedrichshafen

ADTV Tanzschule Desweemèr Ravensburg

ADTV Tanzschule Desweemèr Weingarten

ADTV Tanzschule Tanzwerk GbR

Akademie für gesprochenes Wort

Atelier Ava Smitmans

Atelier BuntMalerei

Atelier Farbspur

Badisches Landesmuseum Karlsruhe

Ballettstudio Gründler

Ballettwerkstatt Heidelberg

bibliorama – das bibelmuseum stuttgart

BRATEKs School of Dance

Community Art Center Mannheim 

Domsingschule Stuttgart

ExSisTanz – Ballett & Art of Moving

Freie Mal- und Zeichenschule Pfullingen

Hobbyhimmel-Die offene Werkstatt

Imagine Schauspielschule

Institut Culturel Franco-Allemand

JOiN – Junge Oper im Nord

Jugendkunstschule Bodenseekreis

Kinderkunstschule des Museum Ettlingen

Kindermuseum Junges Schloss, Landesmuseum Württemberg

Klangschule Tamm

Klaus Gündchen, Metallbildhauer

KOMPANIE HIMMELSTÄNZERIN Aerial Dance School 

Kultur am Rande e.V.

Kunst- und Werkschule Schönaich

Kunstmuseum Stuttgart

Kunstschule Filderstadt

Kunstschule Kunst und Keramik, Weinstadt

Kunstverein Konstanz e.V.

Linden-Museum Stuttgart

MHL Lopez Art

Museen des Deutschen Literaturarchivs Marbach

Musik-Insel Konstanz

Naturkundemuseum Reutlingen

New York City Dance School

Nica Neulich

Rosgartenmuseum Konstanz

Stadtbibliothek Mannheim

Kinder – und Jugendbibliothek Stadtbibliothek Sindelfingen

Städtische Galerie Karlsruhe

Städtische Museen Esslingen J.F. Schreiber-Museum  

Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz

StadtPalais – Museum für Stuttgart

Stadtteilmusikschule Stuttgart- Vaihingen

Stuttgarter Hymnus-Chorknaben

Tanz- und Ballettschule Rytmiko

Tänzervereinigung Dance Vision e.V.

Tanzschule Tanzkraftwerk

Theater am Faden

Theater Eurodistrict BAden ALsace

vhs stuttgart junge vhs – für Kinder, Eltern und junge Erwachsene

Webereimuseum Sindelfingen

Wipper die Tanzschule / DanceAcademy

Württembergische Landesbühne Esslingen

Württembergischer Kunstverein Stuttgart

Zeppelin Museum Friedrichshafen

Ihr Kontakt

+49 (0) 711 656960-7009
bildungsstiftung@element-i.de

Der nächste Kinder-Kunst-Tag: 09.05.2023

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg.

element-i Bildungstiftung Sparda