Kinder-Kunst-Tag

! Wichtige Hinweise zur Corona-Situation !

Die wichtigsten Maßnahmen:  

Schnelltests, Atemschutzmasken, Desinfektionsmittel & Mindestabstand

Am Kinder-Kunst-Tag gelten bei allen Angeboten ausnahmslos die Verordnungen und Vorgaben des Landes Baden-Württembergs. Das bedeutet, dass die dann gültigen Hygienebestimmungen gelten.

Hinweise für alle Teilnehmenden (Kulturschaffende, Kinder, Begleitpersonen):

  • Schnelltests: alle Teilnehmenden (Kulturschaffende, Kinder, Begleitpersonen) müssen sich am Kinder-Kunst-Tag auf eigene Kosten testen lassen. Nur Personen mit tagesaktuellem, negativem Testergebnis dürfen am Aktionstag teilnehmen. 
  • Atemschutzmasken: alle Teilnehmer*innen (Kulturschaffende und Begleitpersonen der Kita-Gruppen) müssen eine FFP2-Maske tragen.

Hinweise für die Kultureinrichtungen:

  • Desinfektionsmittel: bitte stellen Sie den Kindern, sowie den Begleitpersonen Desinfektionsmittel zur Verfügung und, soweit vorhanden, einen Zugang zu Waschbecken und Seife. Reinigen und lüften Sie die Räumlichkeiten vor der Ankunft der Kita-Gruppen gründlich.
  • Mindestabstand: bitte halten Sie zu den Begleitpersonen und möglichst auch zu den Kindern den Mindestabstand von 1,5 Metern zu jeder Zeit ein.

Diese Maßnahmen können aufgrund der dynamischen Pandemiesituation noch angepasst werden und begründen sich auf dem aktuellen Infektionsgeschehen.

An die Kitas: bitte beachten Sie auch die individuellen Vorgaben der Kultureinrichtung, die Sie am Aktionstag besuchen werden.


Kinder und Kunst-, Kulturschaffende in (Inter-)Aktion

Volle Zuschauerreihen, ausverkaufte Häuser, ein begeistertes Publikum – das wünschen sich alle Kultureinrichtungen. Kulturelle Bildung und die Heranführung an das kulturelle Angebot beginnen bereits in der Kita.

Kinder sind empfänglich für künstlerische Eindrücke, sind bereit sich auf Neues einzulassen. Frühkindliche kulturelle Bildung ist elementar für die Entfaltung der Persönlichkeit und Talente der Kinder. Gerade für Kinder aus bildungsfernen Familien ist Förderung von Anfang an von entscheidender Bedeutung.

Worum geht es beim Kinder-Kunst-Tag?

Jährlich am zweiten Dienstag im Mai bieten Kunst- und Kultureinrichtungen zum Kinder-Kunst-Tag Kindern im Alter zwischen vier und sechs Jahren einen Einblick in ihre Arbeit; in das, was sie machen, zeigen, ausstellen. Sie erhalten ein Blick hinter die Kulissen und werden angeleitet selbst künstlerisch aktiv und kreativ zu werden. An diesem Tag wird Begeisterung für Musik, Tanz, Bildende Kunst, Literatur, Theater und Kunst in all ihren Formen mit Kindern geteilt.

Warum Kunst-/Kultureinrichtung dabei sein sollten

  1. Der Tag ist ein „Türöffner“ für den Austausch mit Bildungseinrichtungen.
  2. Die Kinder tragen positive Erfahrungen als Impulse weiter in ihre Familien.
  3. Der Kinder-Kunst-Tag ist ein öffentlichkeitswirksamer Aktionstag auf Landesebene, den wir mit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit begleiten.
  4. Mit Ihrer Kooperation sorgen Sie dafür, Kinder für die bunte Kulturlandschaft Baden-Württembergs zu begeistern.

Ihr ganz eigener Kinder-Kunst-Tag

  • Sie geben Kindern im Alter zwischen 4 und 6 Jahren einen Einblick in Ihre Arbeit.
  • In einer Mitmach-Aktion laden Sie die Kinder ein, selbst künstlerisch aktiv und kreativ zu werden.
  • Sie haben Spaß am Umgang mit Kindern und möchten die Begeisterung für Ihre Tätigkeit an sie weitergeben.
  • Sie selbst entscheiden, zu welcher Uhrzeit wie viele Kinder an Ihrem Programm teilnehmen können.
  • Die Bewerbung des Aktionstags und Koordination mit den Kitas übernehmen wir.
  • Falls Sie Unterstützung bei der Gestaltung des Programms wünschen, stehen wir Ihnen jederzeit gerne beratend zur Seite.
Den Nachwuchs begeistern. Ein Leitfaden für Kunst- und Kulturschaffende.

Warum Kitas dabei sein sollten

  1. Die Kinder können am Kinder-Kunst-Tag verschiedene Kunst-/Kultureinrichtungen vor Ort besuchen, sich ausprobieren und künstlerische Berufe hautnah kennenlernen.
  2. Den Mädchen und Jungen wird mit dem Aktionstag ein Zugang zu Kunst und Kultur ermöglicht und schon frühzeitig Begeisterung geweckt.
  3. Die Kunst-/Kultureinrichtungen bereiten spannende Aktionen für die Kinder vor und ermöglichen damit besondere Lernerlebnisse.

Schirmherrschaft

Birgit Keil - ehemalige Primaballerina des Stuttgarter Balletts

Gerne übernehme ich die Schirmherrschaft für den Kinder-Kunst-Tag 2021, denn es ist wichtig den Kindern den Zugang zur Welt der Kunst so früh als möglich zu öffnen – den Funken zu zünden – um diese Leidenschaft später als Hobby oder gar als Beruf selbst ausüben zu können.

Birgit Keil
ehem. Primaballerina des Stuttgarter Balletts

Unterstützer

Andreas Küchle - Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg

Leider wird der Kunst häufig ein zu geringer Stellenwert zugeschrieben. Dabei ist längst bekannt, wie sehr die Kunst die Entwicklung eines Menschen befördert und daher auch sehr wichtig für Entfaltung der Persönlichkeit und der Talente der Kinder ist. Genau hier setzt der Kinder-Kunst-Tag Baden-Württemberg an. Mit spannenden Aktionen und Lernerlebnissen schafft er es, schon frühzeitig Begeisterung für Kunst und Kultur bei den Kindern zu wecken.

Andreas Küchle
Pressespecher Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg

Dr. Fabian Mayer - Bürgermeister Stadt Stuttgart

Wenn Kinder Kunst und Kultur erleben, sind das immer ganz besondere Momente der Begeisterung und des Staunens. Die frühe kulturelle Bildung trägt sehr viel bei zur persönlichen Entwicklung von Kindern hin zu kulturbegeisterten Jugendlichen. Als Kulturbürgermeister freue ich mich deshalb sehr, dass die element-i Bildungsstiftung auch in diesem Jahr den Kinder-Kunst-Tag veranstaltet und damit einen Rahmen für die Begegnung von Kindergartenkindern mit Kunst und Kultur schafft.

Dr. Fabian Mayer
Erster Bürgermeister Stadt Stuttgart


Unterstützen Sie unsere Arbeit!

ALTRUJA-PAGE-X821

Ihre Ansprechpartnerin

Janina Steiner
Leitung element- i Bildungsstiftung
+49 (0) 711 656960-7027
E-Mail


Nächster Kinder-Kunst-Tag:
11. Mai 2021

Anmeldestart für Kitas 12.04.2021, 12 Uhr

> Zum Programm



Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg.